Buntinsel

Intensiverer Klimaschutz in Neunkirchen-Seelscheid

Unser Antrag Klimanotstand?

Nachdem die Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises dazu aufgerufen wurden, den Klimanotstand auszurufen, hat die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN einen eigenen Antrag gestellt. Wir unterstützen die grundsätzlichen Ziele, aber nehmen Abstand von einer Ausrufung eines Notstandes. Die Notstandsgesetze sind seit dem 28. Juni 1968 in Kraft. Angewendet werden mussten sie zum Glück jedoch noch nie.

Vor dem Hintergrund der immer stärker spürbaren Auswirkungen wie Hitzewellen, Starkregen und Hagel, extreme Bodentrockenheit, Wald- und Insektensterben ist es nötig, die Anstrengungen weiter zu erhöhen und Maßnahmen zu beschleunigen. Im Einzelnen soll die Gemeinde die Eindämmung des Klimawandels als Aufgabe von höchster Priorität sehen.

Wir bitten deshalb die Verwaltung um Prüfung, wie weit die im integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) der Gemeinde Neunkirchen-Seelscheid aufgeführten Maßnahmen umgesetzt wurden.

Das Integrierte Klimaschutzkonzept ist unter:

https://www.nk-se.de/fileadmin/redaktion/buergerservice/umwelt/IKK.pdf abrufbar.

Bei allen zukünftigen Entscheidungen sind die Auswirkungen auf das Klima sowie die ökologische, gesellschaftliche und ökonomische Nachhaltigkeit zu prüfen und zu berücksichtigen.

Zum Schluss möchte ich ein Zitat von Dirk Steffens (Wissenschaftsjournalist “Faszination Erde”) zufügen: „Wer die Kosten des Klimawandels marktwirtschaftlich ansieht, hat das Problem nicht verstanden.“

Klar ist auch, je länger mit aktiven Maßnahmen zugewartet wird um so höher werden die Kosten sein.

Ein schönes Wochenende!

Tarja Palonen-Heiße
Fraktionsvorsitzende

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld