ISEK ein wichtiger Schritt

Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept

In der Ratssitzung vom 27.11.2018 wurde dieser wichtige Punkt mehrheitlich beschlossen:

Die Verwaltung hat nun den Auftrag, auf Grundlage des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes Neunkirchen-Seelscheid und der dazugehörigen Kosten- und Finanzierungsübersicht bei der Bezirksregierung Köln einen Grundförderantrag auf Städtebauförderung sowie einen Antrag auf Bewilligung von Städtebaufördermitteln für die Umsetzung der im Programmjahr 2019 (Stadterneuerungsprogramm [STEP] 2019) vorgesehenen Maßnahmen zu stellen.

Die geplante Kostenübersicht kann im Bürgerinformationssystem der Gemeinde abgerufen werden.

Im Zuge der Wortbeiträge wurde nochmals herausgestellt, dass dies erst ein Grundförderantrag ist und für weitere Ergänzungen offen ist. Diese Punkte sollen im Ablauf von ISEK jeweils neu abgestimmt werden.

Die CDU hat ihre Schwerpunkte nochmal dargestellt.

Wir von B´90/Die Grünen haben nochmal unsere Klimaschwerpunkte betont. Dabei wollen wir aus Sicht des Umweltschutzes, im Zusammenhang mit der Ergänzung der Maßnahmen im Rahmen der Gesamtschule eine zentrale Heizungsversorgungsanlage umgesetzt wissen, die mit erneuerbarer Energie betrieben wird. Diese kann mittels Fernwärme auch die Versorgung Rathaus, Mensa, Gesamtschule und Turnhallen einschließen.

Wir wünschen eine schöne Woche

Gunter Gallasch

Stellv. Fraktionsvorsitz

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld