Blick Richtung Wahnbachtal
(Fotocredit: TP-H)

Blick Richtung Wahnbachtal (Fotocredit: TP-H)

XXL-LIDL und Seniorenheim am Kreisel?

In der letzten Gemeinderatssitzung wurde die Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans für das LIDL-Grundstück beschlossen. Der jetzige LIDL soll abgerissen und fast in doppelter Größe an zurück gesetzter Stelle neu gebaut werden. Unmittelbar am Kreisel, wo derzeit eine Blumenwiese die Herzen erfreut, soll eine 4-geschossige Senioreneinrichtung entstehen.

Wir GRÜNE hatten da erhebliche Bedenken: Warum benötigt der LIDL ohne Ausweitung des Sortiments eine wesentlich größere Verkaufsfläche?

Außerdem bedeutet der Abriss des erst ca. 10 Jahre alten LIDL- Gebäudes eine enorme Verschwendung von Ressourcen. Hier fehlte uns jegliche Betrachtung der Nachhaltigkeit. Gemindert wird diese negative Bilanz lediglich durch eine nachhaltigere und Energie sparende Bauweise des Neubaus.

Natürlich begrüßen wir eine zusätzliche Senioreneinrichtung in unserer Kommune. Wir GRÜNE lehnen es jedoch ab, dieses Gebäude direkt an der Hauptstraße bzw. am Kreisel zu errichten! Das Argument der Verwaltung, dass die älteren Mitbürger dann doch „mitten im Geschehen“ seien, können wir nicht nachvollziehen: mitten in Lärm und Gestank würden wir das eher nennen!

Wir wünschen uns bezahlbare Seniorenwohnungen an einem sozialverträglichen Standort.

Die Positionierung direkt gegenüber der Tankstelle und an der vielbefahrenen B 507, würde eine unzumutbare Belästigung der Bewohner durch Lärm- und Abgasemissionen bedeuten.

Deshalb haben wir vorgeschlagen, die Positionen der beiden Gebäude zu tauschen, sodass das LIDL-Gebäude eine gewisse Schallschutzfunktion übernehmen würde.

 

Die Reaktionen der anderen Fraktionen hierauf waren teilweise sehr negativ. Im Rat herrscht offenbar die devote Meinung vor, dass wir uns freuen sollten, wenn Investoren bei uns Interesse zeigen und alles dankbar und widerspruchslos hinnehmen müssten.

Wir sind von den Bürgern gewählt worden und der Rat entscheidet über unsere Gemeindeentwicklung und nicht die Investoren.

Genießen wir den kühleren und Regen reicheren Herbst!

Tarja Palonen-Heiße
Fraktionsvorsitzende

 

GRÜNER Stammtisch am 9.10.2019 beim „Bockenbusch“mit GRÜNEM Frauen-Mentoring

Wir treffen uns wie immer am zweiten Mittwoch im Monat um 19 Uhr beim „Bockenbusch“ in Pohlhausen. Diesmal geht es um GRÜNES Frauen-Mentoring. Haben Sie GRÜNE weibliche Potenziale? Die möchten wir fördern. Wir wollen besonders Frauen für GRÜNE Politik begeistern. Im Vorfeld der Kommunalwahl 2020 geht es uns außerdem darum, interessierte Frauen mit weiblichen Vorbildern zu vernetzen.

Eine der Initiatorinnen ist unsere Ortsverbandsvorsitzende Dr. Rita Tondorf, die viele Jahre als Ratsmitglied und Fraktionsvorsitzende in Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth tätig war.

Die Veranstaltung richtet sich aber nicht nur an Frauen hier vor Ort, auch die GRÜNEN Ortsverbände in Much und Lohmar laden hierzu ein.

Das GRÜNE Frauen-Mentoring wird also sicher ein voller Erfolg werden.

Dr. Rita Tondorf

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld